SANTA MARIA MANUELA, Portugal

Informationen

Der Viermaster, ein Schoner, wurde im Jahre 1937 in Lissabon, in einer Rekordzeit von 62 Tagen gebaut. Mehrere Jahre war der Viermaster ein Bestandteil der berühmten portugiesischen Weißen Flotte, deren Schiffe zum Fischfang eingesetzt wurden. Anfang der 90er Jahre [des 20. Jahrhunderts], als der Fischfang vor der Küste von Neufundland eingestellt wurde, wurde die Schwimmeinheit im Hafen von Aveiro vor Anker gelegt, wo sie jahrelang dem Verfall ausgesetzt war, bis sie im Jahre 2007 von der Firma Pascoal & Filhos gekauft wurde. Die Santa Maria Manuela wurde wieder aufgebaut und im Jahre 2010 erneut vom Stapel gelassen. Seither dient das Segelschiff zu Schulungszwecken. An Deck können bis zu 50 Schulungsteilnehmer gleichzeitig untergebracht werden.

 

Statistiken

Verdrängung: 894 t
Länge: 67,4m
Höhe der Maste: 36m
Tiefgang: 5,94m
Hilfsantrieb: Sails / MTU 8-cylinder engine, 500 cv
?>